15 Postamt Haus Wigger

Kirchplatz

Die tägliche Post wurde hierher mit dem „gelben Postauto“ angeliefert. Die Auslieferung der Post erfolgte an sechs Tagen in der Woche durch Boten zu Fuß oder per Fahrrad. Die Drolshagener Post war zwischenzeitlich zur Poststelle II. aufgestiegen und wurde erstmals 1964 mit Tagesstempeln ausgerüstet, die seit 1931 benutzten Landpoststempel verloren ihre Gültigkeit. Hatte man bisher für den südwestfälischen Raum die Kennzahl 21 b, so wurden ab 1962 vierstellige Postleitzahlen in der BRD eingeführt, Drolshagen hatte die PLZ 5962. Ab 1974 begann man damit, die Post mit Personenwagen auszufahren. Nachdem man 1983 mit dem Bau eines posteigenen Gebäudes begonnen hatte, wurde das Postamt im März 1985 an den neuen Standort in der „Breiten Wiese“ verlegt.

 

Zusammenfassung

Hier im Haus Wigger war im linken Teil ab dem Jahr 1951 die Post und rechts der Laden der Putzmacherin Ewalde Wigger, der Nichte des Hausbesitzers Wilhelm Wigger, untergebracht. Während der gesamten Zeit leitete Alfons Tump das Postamt, das 1985 am Kirchplatz geschlossen und in die „Breite Wiese“ verlegt wurde.