03 Kaiserliches Postamt - Haus Nebeling

nederlands     english    français

Hagener Straße 3

Seit 1901 war das Königlich Preußische Postamt III. Klasse Drolshagen im linken Teil des Hauses des Kaufmanns Rudolf Alterauge stationiert. Im rechten Teil befand sich ein Lagerraum der Schuhnagelfabrik Schütte. Bis in das Jahr 1903 brachte hierher dreimal am Tag die Pferdekutsche die Post und Passagiere. Im Jahr 1951 wurde das Postamt an den Kirchplatz verlegt

Seit Inbetriebnahme der Eisenbahn auf der Strecke Bergneustadt-Drolshagen-Olpe im Jahr 1903 hatte die Pferdekutschenstation ausgedient und die Post wurde mit einem Handkarren am Bahnhof abgeholt. Von 1909 bis 1935 war Josef Melcher Leiter des Postamtes, zu dem ein Stadt- und drei Landbezirke gehörten, in denen die Post an sieben Tagen die Woche ausgetragen wurde. Im Jahr 1931 wurden im Bezirk Drolshagen 15 Landpoststellen eingeführt, die von den gelben Postautos bedient wurden. Das Haus, direkt neben dem 1902 bezogenen Amtshaus gelegen, wurde später von der Familie Nebeling erworben, die hier eine Metzgerei einrichtete.

Abb.: Stadtarchiv Drolshagen, Sammlung Felix Stahlhacke

Zurück zur Übersicht