sonnenuntergang.jpg

Baugeschichte des Drolshagener Klosters

Wie hat das Zisterzienserinnenkloster ausgesehen und welche Gebäude gab es noch außer dem heutigen „Alten Kloster“?

Wofür gab es unterirdische Gänge oder die Treppen innerhalb der Turmmauern, wo war die alte Klosterkapelle, wo der Kreuzgang der Nonnen, was gehörte alles in die Klosterbrauerei, was stand in der Klosterbibliothek und wie kamen die Nonnen in die Kirche?

Welche sakralen Gerätschaften gehörten zur Klosterkirche, wo sind die Orgel und der Altar geblieben und wie groß war das Gotteshaus direkt neben der St. Clemenskirche?

Warum und wann wurde der Großteil der Anlage abgerissen und wofür wurde der noch heute bestehende Teil genutzt?

All diese Fragen beantwortet der Leiter unserer Geschichtswerkstatt, Dr. Peter Vitt, in seinem bebilderten Vortrag am Mittwoch, 19. Dezember 2018, 19.30 Uhr.

Herzliche Einladung an alle Neugierigen.

Publish modules to the "offcanvs" position.